Tilly

Hallo an alle,

bin neu hier und möchte mich gern bei euch SCM-Foris vorstellen.

Ich bin Dänin, Jahrgang 1959, und lebe seit März 2012 in Schleswig-Holstein, habe aber schon früher 5 ½ Jahre zwischen 1999 und 2005 in Hamburg gewohnt.

Ich habe seit 23 Jahren zahlreiche gesundheitliche Probleme und schon einige physische Diagnosen, davon mehrere Bandscheibenvorfälle im Rücken- und Nackenbereich, die leider nicht operiert werden können.

Ich habe also an den vorgenannten Stellen aber auch im Kiefer Bandscheibendegenerationen mit Rheuma und Gicht. Zusätzlich hab ich von früheren Operationen Probleme durch Narbenbildung bekommen.

Zudem bin ich auch eine Lupus-erythematosus-discoides-Patientin mit unregelmäßigen Ausbrüchen und Trigeminus-Neuralgie, die ich täglich behandle, und glücklicherweise kann ich sagen, dass ich seit Jahren keine Anfälle mehr bekommen habe.

2009 wurde bei mir auch noch Fibromyalgie festgestellt.

Am 21.11.2012 gehe ich wieder ins Krankenhaus, da bei mir ein gutartiger (begnin) wachsender Fetttumor im Schulter- und Nackenbereich entfernt werden soll, der er bei Bewegung auf das Plexus brachialis drückt, und wenn er nicht entfernt wird, zu Lähmungen im linken Arm innerhalb der nächsten Jahre führen wird.

Meine übliche medikamentöse Behandlung: Diclofenac (NSAID), Gabapentina, Plaquenil und Paracetamol, sowie gegen die Nebenwirkungen: Magnesium und Pantoprazol, was nur wenig hilft.

Wegen meiner medikamentösen Behandlung haben sich verschiedene Magenprobleme mit Reflux und Entzündungen entwickelt.

Ich bin allergisch gegen Acetylsalicylsäure und Morphium, von Morphium bekomme ich einen anaphylaktischen Schock.

Ich möchte gern mit der üblichen medikamentösen Behandlung aufhören, da mir bewusst geworden ist, wie sehr sie meinem Körper schaden, und welche Risiken ich jeden Tag eingehe, wenn ich sie nehme, und weil sie meine Lebenserwartungszeit um einiges verkürzen, insbesondere nehme ich Diclofenac und Paracetamol schon seit mehr als 20 Jahren.

Ich schreibe gern und habe über die Jahre hinweg schon viele Artikel über verschiedene politische Themen veröffentlicht, meist auf Dänisch oder Englisch, weil Deutsch für mich zu schwierig ist.

Also falls ihr euch nun über meine gutes Deutsch wundert, so möchte ich verraten, dass mir eine Freundin geholfen hat.

Ich möchte als Mitglied von SCM gern aktiv werden, aber was mein Anliegen angeht, so brauche ich euren guten Rat und Hilfe, denn das Letzte, was ich tun möchte, ist etwas falsch zu machen, aber ich bin mir sicher, dass ihr SCM-Foris wisst, welcher nächster Schritt für den einzelnen der Beste ist.

Vielen Dank, dass ihr euch Zeit genommen habt dies zu lesen.

Die besten Grüße an euch alle

 

Share

Keine Tags für diesen Beitrag.

One thought on “Tilly

  1. Hallo Tilly,
    willkommen im „Club“. Ich freue mich, dass Du dazugehörst und hoffe, dass auch Du von einer der ältesten Medizinalpflanzen der Welt profitieren kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − zwölf =